No Beautiful Mind - Weblog @ myblog.de














Follow me directly on Twitter:
http://twitter.com/Tiuri7

















Runis spielerischer Jahresrückblick 2007

Analog zum Gamepro-Artikel möchte ich euch meine persönlichen Highlights des Jahres 2007 vorstellen. Ich habe die Spiele nach zwei Kategorien ausgesucht: Das Spiel ist im Jahre 2007 bei uns erschienen, und ich habe es lange genug gespielt, um es bewerten zu können. Kracher wie The Darkness, Uncharted oder Assassins Creed finden sich aus diesem Grund nicht auf der Liste. Ich weiß zwar, dass diese Spiele gut sind, habe sie aber noch nicht spielen können. Wenn ihr Lust habt schreibt mir doch auch eure Top 10 in die Comments. Viel Spaß!

Die Spiele:

Platz 10 - Stuntman: Ignition
Paradigms Pseudorennspiel spielt sich fast wie ein Scoreshooter: schafft die längste Chaincombo, sackt die meisten Punkte ein und versucht nicht zu sterben. Dazu gibt es haufenweise geniale Anspielungen auf das große Hollywoodkino.

Platz 9 - God of War 2
Teil 2 der griechischen Tragödie schafft es, noch bombastischer und eingängiger als der erste Teil zu sein. Den Woweffekt des ersten Teils transportiert es jedoch nicht mehr. Ist halt doch nur ein Sequel. Aber was für eins!

Platz 8 - Mass Effect
Geniales Rollenspiel mit viel Handlungsfreiraum, tollen Dialogen und packenden Gears of War-artigen Kämpfen. Hätte man doch nur etwas mehr Zeit gehabt...

Platz 7 - The Legend of Zelda: Phantom Hourglass
Warum schickt man mich nach jedem geschafften Tempel unter Zeitdruck in den dämlichen Schleichdungeon? Hätte Nintendo sich diesen grauenhaften Designpatzer nicht geleistet, wäre locker der erste Platz drin gewesen, denn es spielt sich einfach fantastisch.

Platz 6 - Bioshock
Die Unterwasserstadt Rapture wird mit Sicherheit als einer der schönsten Videospielorte in Erinnerung bleiben. Tief unter dem Meer jagt ihr kleinen Mädchen hinterher und stellt euch den furcht erregenden Big Daddys zum Kampf. Leider fehlt die Linkshändersteuerung.

Platz 5 - Death Smiles
Der diesjährige Caveshooter ist leider eine kleine Enttäuschung. Im Zuge der um sich greifenden Casualgamerisierung hat man den Anspruch leider gewaltig nach unten geschraubt und auch ein tiefgründiges Scoresystem vergessen. Halbwegs geübte 2D-Shooterzocker haben das Spiel nach wenigen Versuchen mit einem Credit durchgespielt. Ein gutes Spiel ist es dennoch, denn Grafik und Inszenierung sind trotz der geringen Auflösung Weltklasse. Die Steuerung ist Cavetypisch perfekt, und wo sonst gibt es eine Bildschirmfüllende Kuh als Endgegner?

Platz 4 - Metroid Prime 3: Corruption
Hier wurde nicht weniger als die perfekte Egoshootersteuerung geschaffen – zumindest für ein eher gemächliches und taktisches Shooter-Adventure wie Metroid Prime. Ein schnelles Quake oder Unreal Tournament kann ich mir mit dieser Steuerung nicht vorstellen.

Platz 3 - Halo 3
Ihr habt mich erwischt. Ich bin großer Halo-Fan :-) Deswegen habe ich mich auch sehr gefreut, dass man sich bei Bungie nach dem enttäuschenden zweiten Teil für das große Finale wieder auf die Stärken des ersten Halo besonnen hat. Und das Finale ist wirklich bombastisch.

Platz 2 - Super Mario Galaxy
"Was? Kein erster Platz?" Nein, leider nicht. SMG mag eine Wundertüte an Ideen sein, letztendlich krankt es aber am Langzeitspielspaß. Es ist etwas kurz, und öfter als einmal wird es wohl kaum jemand spielen.

Platz 1 - Final Fantasy 12
And the Winner is... Square! Das epische Rollenspiel mit dem genialen Echtzeitkampfsystem und den konfigurierbaren Verhaltensweisen für die Helden hat es geschafft, mich das ganze Jahr über an die Konsole zu fesseln. Das hat sonst keiner der anderen Kandidaten geschafft. Und ich bin immer noch nicht durch :-)

Sonderpreise:

Grafik des Jahres:
Viele finden sie rückständig und nicht auf dem neuesten Stand, aber ich mag die Grafik von Halo 3. Warum? Statt dickem Polygoncount hat man sich darum bemüht was für einen realistischen Look wirklich zählt: passende Farben und Lichteffekte, und so schöne Spielereien wie ein Blendeffekt, wenn man vom Dunklen ins Helle kommt. Dazu kommen endlich mal richtig beeindruckende Explosionseffekte. Aus diesem Grund ziehe ich die Grafik von Halo 3 jedem Call of Duty 4 oder Assassins Creed vor.

Soundtrack des Jahres:
Wuchtig, brodelnd, treibend. Der Soundtrack von Death Smiles ist ein echter Knaller mit leichten Fluch der Karibik-Anleihen. Die bombastischen Chorgesänge von God of War 2 werden knapp auf den zweiten Platz verwiesen.

Moment des Jahres:
- Achtung Spoiler - Was ist beeindruckender als der gewaltige Scarab-Panzer aus Halo 3? Richtig! Zwei Scarabs!! Kurz vor der finalen Schlacht stürzen sie auf das eisige Feld vor der Zitadelle. Der Boden bebt, meterhohe Eisfontänen steigen auf und ihr wisst: es wird hart. Anders als bei den vorherigen Kämpfen habt ihr hier allerdings die freie Wahl der Waffen: steigt in den wendigen Warthog oder setzt auf die vermeintliche Sicherheit eines Panzers. Todesmutige können sich sogar aus einem Fluggerät fallen lassen und den Koloss aus der Luft entern.

Steuerung des Jahres:
Dieser Preis geht an The Legend of Zelda: Phantom Hourglass für den Nintendo DS. So locker, übersichtlich und intuitiv hat sich ein Action-Adventure noch nie gesteuert. Und das bei den unzähligen Funktionen, die eine Zeldasteuerung normalerweise braucht. Nur die Rolle aus dem Lauf klappt leider nicht perfekt. Zweiter Platz: Metroid Prime 3.

Konsole des Jahres:
Nintendos Wii konnte in den letzten beiden Monaten voll überzeugen und bekam viele Tophits, allen voran Super Mario Galaxy. "Und was ist mit dem Rest des Jahres?" Berechtigte Frage. Aus diesem Grund geht der Titel der Konsole des Jahres an Microsofts Xbox 360. Ob Playstation 3, Wii oder die scheidende PS2: sie alle schafften es nicht, einen stetigen, hochwertigen Softwarestrom über das ganze Jahr hinweg zu halten. Das konnte nur die Xbox 360. Nebenbei sehen Multiformattitel auf ihr oft besser aus als auf der PS3.

Trend des Jahres:
Egoshooter. Der Trend der letzten Jahre setzt sich fort. Glücklicherweise werden die Egoshooter aber nicht nur brutaler, sondern auch erwachsener. Von der nervigen Weltkriegsthematik ist man gottseidank abgerückt, stattdessen setzt man mehr und mehr auf emotionale Momente und spielerische Freiheit. Rettet ihr das kleine Mädchen, oder verleibt ihr euch seine Energie ein um mächtiger zu werden?


__________
Hinweis von Tiuri: Für den Inhalt seiner Gastblogger-Einträge ist allein Runefaust verantwortlich. Seine Kommentare und Ansichten spiegeln nicht unbedingt meine Meinung wider. Klar soweit? ^^
13.2.08 16:39
 
Letzte Einträge: Meine neuen DVDs und Videospiele, Meine neuen DVDs und Videospiele


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Alanar / Website (14.2.08 00:09)
Ich kann leider nur mit einer Top6 dienen. Hoffentlich tut diese aber auch ihren Dienst.

Platz 6: BioShock
Überraschend, ich kann Ego-Shooter nämlich eigentlich nicht ausstehen. Aber gerade deswegen hat "BioShock" einen Platz auf meiner Liste verdient. Dank guter Story, cooler Momente und einem Schwierigkeitsgrad, bei dem auch ich eine Chance habe, das Ende zu sehen. Sehr schönes Spiel.

Platz 5: Rayman Raving Rabbids 2
DAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH! 'nuff said.
Na gut, dann halt doch noch etwas mehr. Zwar ist es im Einzelspielermodus ziemlich langweilig, im Mehrspielerteil entfaltet der Titel jedoch sein volles Potential. Zahllose Runden mit Freunden seien Beweis genug für die Qualität der Minispielsammlung.

Platz 4: Assassin's Creed
Wenn man das erste Mal auf einem Aussichtspunkt steht und wichtige Punkte auf seine Karte überträgt... Ein schönes Gefühl. Hinzu kommen fantastische Grafik und eine schön erzählte Geschichte. Ja, das Spiel wiederholt sich im weiteren Verlauf spürbar, dennoch hat es mich bis zum Ende motiviert.

Platz 3: Super Mario Galaxy
Na also, endlich mal wieder ein richtiges "Mario"-Spiel auf einer Nintendo-Heimkonsole. Und dann auch noch ein dermaßen gutes. Besonders hervorzuheben ist hier der wunderbare Soundtrack. Gehört definitiv zum Pflichtprogramm eines jeden Videospielers.

Platz 2: Ōkami
Wie? Noch nicht gespielt? Nachholen! Dringenst! Das Spiel steckt JEDES "Zelda" locker in die Tasche. Nicht nur in Sachen Atmosphäre, sondern auch bei der Grafik und der Musik. Nicht zuletzt bietet das Spiel eine gehörige Prise Humor und reichlich Umfang. Muss man gespielt haben.

Platz 1: Portal
So schön können 2 1/2 Stunden sein... Vom Anfang bis zum Abspann sehr gut durchdacht mit vielen coolen Momenten und einem wirklich genialen Gegenspieler. "Portal" ist das perfekte Beispiel dafür, dass ein hervorragendes Spiel keine epische Spieldauer benötigt.


Alanar / Website (14.2.08 00:15)
Und um einige deiner Sonderpreise zu übernehmen:
Grafik des Jahres
"Ōkami". Cel Shading in Perfektion. Traumhaft.

Soundtrack des Jahres
Unentschieden zwischen "Ōkami" und "Super Mario Galaxy". Beide Soundtracks wissen zu überzeugen sind einfach immer wieder schön anzuhören.

Moment des Jahres
Die Erweckung eines Guardian Saplings in "Ōkami" (immer ein gutes Gefühl), der Abspann von "Portal" (wer hätte gedacht, dass da noch was kommt?), der erste Aussichtspunkt in "Assassin's Creed" (die Weitsicht...), die Wendung nach zwei dritteln von "BioShock" (fand ich genial), die Endsequenz von "Zelda: Phantom Hourglass" (Ist das wirklich ein DS-Spiel? Kommt mir vor wie ein Heimkonsolentitel!)... Es gibt zu viele als dass ich mich auf einen einigen könnte.


Zu deiner Auswahl: Erst einmal ist es schön, endlich wieder was von dir zu lesen, Runefaust. War hier schon irgendwie leer geworden ohne die Gastblogger.
Ich mag zwar nicht ganz mit deiner Liste übereinstimmen (wie du siehst) aber du hast schön nachvollziehbar geschrieben, warum diese Spiele die Plätze verdient haben. Liest sich schön und genießt einen Shmup-Bonus.^^
(Nur "Ōkami" solltest du dringend nachholen, sofern du es noch nicht gespielt hast. )


Runefaust (16.2.08 12:23)
Ach ja Okami... ich hatte das Spiel irgendwie in 2006 eingeordnet. Okami hatte ich damals beim Release verpasst, und jetzt warte ich auf die Wiiversion. Es hat viel Spaß gemacht deine Liste zu lesen. Vor allem Portal als Spiel des Jahres ist schon ein mutiger Schritt. Aber was ist mit euch anderen? Tiuri? Los los!


Tiuri / Website (18.2.08 16:07)
@Runey:
Ich lese solche Listen immer gerne, von mir wird's aber keine geben. Wie auch, wahrscheinlich ist kaum ein Titel den ich gezockt habe aus dem Jahr 2007. *g* Na ja, dafür hab ich mir ja die Kinofilme vorgenommen, noa.

Von "Mass Effect" ist mein Kumpel Mäckes ja unheimlich begeistert, er kommt gar nicht mehr davon los (wenn wir nicht grad Freitags zusammen PDZ zocken ^^). Scheint laut seinen Aussagen wirklich ein richtig klasse Titel zu sein, der auch mich immer mehr interessiert. "FF12" an der Spitze? Na ja es kommt letztlich natürlich auf den Spielspaß an und bei Rollenspielen kann ich eh nicht mitreden. Mich hätte ja bei dem Titel nur die grausame Krisselgrafik schon abgeschreckt. Ansonsten hab ich ja nur 4 der TOP10-Titel mal angespielt, daher kann ich dazu nicht so viel sagen.
Es freut mich "Halo III" unter Deinem Grafikhighlight wiederzufinden, denn nachdem was ich bisher davon gesehen habe kann ich die überall erwähnte Enttäuschung ehrlich gesagt nicht verstehen. Macht auf mich optisch einen sehr guten Eindruck. Aber was weiß ich schon, "Resi IV" wurde ja auch in den Himmel gelobt und meiner bescheidenen Ansicht nach macht diese braun-matschige Optik des Spiels absolut nicht viel her. Und "Frontlines" soll kunterbunt sein, was ich ebenfalls nicht im geringsten verstehen kann. Ich glaub ich hab's wirklich an den Augen..


Tiuri / Website (18.2.08 16:07)
Für die Wii freut's mich dass Du "Metroid Prime III" bei der (zweit-)besten Steuerung hervorhebst, schließlich klappt die Fuchtelei bei viel zu vielen Games mehr schlecht als recht und da ist es gut zu wissen dass es löbliche Ausnahmen gibt!
Hui, bei der Konsole des Jahres bekam ich erstmal einen Schreck, als Du mit "Nintendos Wii..." angefangen hast. :D Ich weiß auch nicht von welchen "vielen Tophits" Du da sprichst!? außer "Mario Galaxy" und jetzt "No More Heroes" waren da doch nur "TR Anniversary" (sieht auf der 360 besser aus), "Guitar Hero III" (Mono-Bug, keine Songs zum downloaden) und "Zack & Wiki" (ganz nett, aber auch beileibe kein Tophit). Hab ich da Spieleveröffentlichungen verpasst? ^^
Mit der 360 hast Du allerdings Recht, der Spielenachschub konnte wirklich überzeugen, ich find's ohne Witz bedenklich dass die Konsole in Europa im Vergleich fast schon schwächelt. Du sagst es selbst, Umsetzungen sind auf der PS3 meist schlechter ausgefallen...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte dieses Weblogs ist der Autor.

http://myblog.de/tiuri
Gratis bloggen bei
myblog.de


kostenloser Counter