No Beautiful Mind - Weblog @ myblog.de














Follow me directly on Twitter:
http://twitter.com/Tiuri7

















Hello, Mister Hot Button!

In einer ultimativen Hitliste der größten Ärgernisse unserer Zeit stünden - neben dem verrückten Klingelton-Frosch und seinen unkaputtbaren Jamba-Kumpels - ganz sicher auch die primitiv-dummen Call-In-Formate im Stile von 9Live ganz weit oben. Es stellt sich die Frage was an diesen Shows am schlimmsten ist: Etwa die Tatsache dass man mittlerweile auf kaum einem Sender sicher ist vor Jürgen, Norman, Alida und Co.? Oder ist es das Absterben von Gehirnzellen, das man beim Reinzappen fast schon fühlen kann? Vielleicht auch die Fassungslosigkeit, dass tatsächlich viele Menschen bei diesem Murks zum Telefonhörer greifen und sich dabei völlig sinnlos um ihr eh nicht vorhandenes Geld bringen? Nein, all das wäre zu verschmerzen. Was MICH persönlich an "Scheisse hoch 9" und Konsorten am meisten wurmt, ist die schlichte Tatsache dass Kritiker dieser dubiosen Geschäftspraktiken ganz offen und gerichtlich abgesegnet mundtot gemacht werden sollen und der eh schon völlig absurde Abmahnungs-Wahn auch hier keine Grenzen kennt. Wer jetzt nur Bahnhof verstanden hat sollte sich vielleicht einmal den Fall "Callactive vs. Call-in-tv.de" zu Gemüte führen, ich empfehle hierzu den Blog von Stefan Niggemeier - dort einfach als Suchbegriff "Callactive" eingeben und die Einträge durchstöbern. Glaubt mir, es lohnt sich (z.B. Eintrag "Callactive siegt über Meinungsfreiheit", "Blindgänger bei Callactive" "Betrug? Bei Callactive??" und viele andere)!

Der ein oder andere mag sich erinnern dass "verwirrte Anrufer" vor einiger Zeit mein Begriff der Woche war. Diesbezüglich stieß ich vor kurzem auf eine (einmal mehr) tolle Kolumne von Oliver Kalkofe in der TV Spielfilm (Ausgabe 19/07), welche ich einfach mal zitieren werde:




Kalkofes letzte Worte: Das Ende der FREIEN REDE

"Niemals würde ich persönlich den freundlichen Mitbezahl-Sender 9Live des Betrugs bezichtigen, denn das wäre wahrscheinlich sachlich falsch. Schließlich rufen ja alle vermeintlichen Abzock-Opfer freiwillig dort an und zahlen gerne ihr oft nicht mal vorhandenes Geld. Gut, meist hoffen sie dabei auf eine faire Chance, damit Kohle gewinnen zu können, aber die Annahme eines theoretisch möglichen Happyends bei praktischer Unmöglichkeit ist ja nun mal die Pointe eines jeden Trickbetrugs. Der hier natürlich keineswegs vorliegt, ich spucke auf jeden, der so etwas behauptet! 'Faire Chance' ist ohnehin ein sehr dehnbarer Begriff. Siehe auch Menschenrechte, Pressefreiheit und freie Meinungsäußerung. Apropos: Verblüffend ist, mit welcher Vehemenz eben jener karitative Zuschauerbeglückungskanal vor Kurzem gerichtlich gegen die senderkritische Dauernörgel-Website Call-in-tv.de vorgegangen ist, nur weil dort unzählige dokumentierte Beispiele für (mögliche, mit viel bösem Willen als vorsätzlicher Riesenbeschiss interpretierbare) publikumsfreundliche Gewinnspiele mit hohem Spaßfaktor veröffentlicht und diskutiert werden. Da dies ungerechterweise nicht immer ausschließlich positiv für die spendablen Menschenfreunde beim Fun-Kanal 9Live ausfiel, wurde den Betreibern der Seite nun bei Androhung extrem hoher Geldstrafen unter anderem verboten, den Begriff 'verwirrter Anrufer' zu verwenden, falls damit ein 'Schein'- oder 'Fake-Anrufer' gemeint ist. Falls also 'verwirrt' nicht verwirrt meint, sondern etwas anderes. (???) Was soll's, Hauptsache, die kleinen Lästersäcke sind erst mal eingeschüchtert und haben Angst, ihr freches Querulantenmaul aufzumachen. Beruhigend zu wissen, dass die Gerichte vielleicht machtlos sind, die Opfer vor den Betrügern schützen zu können, zumindest aber nicht umgekehrt. Wobei das hier natürlich nicht zutrifft, weil 9Live ja hundertprozentig ehrlich, transparent und fair ist, quasi der Jesus des Telefonglücksspiels. Und selbst wenn nicht - die Landesmedienanstalt wäre nach eigener Aussage ohnehin machtlos und könnte allenfalls rügen und erzürnt mit dem knöchernen Zeigefinger wedeln. Sehr lustig auch eine ähnliche Klage der GEZ gegen die Ratgeber-Website Akademie.de. Denn weil man um das sonst so makellose Image der freundlichen Gebühren-Einzugs-Zentrale fürchtet, drohte man den Betreibern dort mit einstweiliger Verfügung gegen die Verwendung diverser diffamierender Begriffe, wie (neben 31 anderen!) etwa die brutal klingenden 'GEZ-Gebühren', denn das heißt schließlich 'gesetzliche Rundfunkgebühren', klar. Und 'GEZ-Fahnder' sagt man auch nicht, sondern bitte wie im alltäglichen Sprachgebrauch 'Mitarbeiter im Beauftragtendienst der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten' oder 'Rundfunkgebührenbeauftragter'. 'T.A.F.K.A.G.' (The Arschloch Formerly Known As GEZ-Fahnder) ist allerdings nicht zulässig..."


Wie üblich erstklassig geschrieben, ein sehr ernstes Thema humorvoll verpackt. ^^ Auch in seiner Sendung hat Kalkofe sich schon mit Call-in-Sendungen beschäftigt, hier ein kultiger Ausschnitt davon!

Ich bin ja kein großer Freund davon, ständig Youtube-Videos zu bloggen. Wen das Thema "dubiose Call-In-Sendungen" aber interessiert, der findet bei Youtube eine unüberschaubare Masse an interessanten Videos, von denen ich einige ausgewählt habe. Wenn Ihr die Zeit habt, schaut bitte mal rein, es ist manchmal echt nicht zu glauben...

Ausschnitt 1 - Bitte auf's Auto schwenken
Ausschnitt 2 - Umschlag weggenommen
Ausschnitt 3 - Erst eine 18, dann eine 15

Offene Mikrophone
Durch DREI teilbare Zahlen
Das Auto geht in DIESER Sendung raus
Nur verzählt oder Mauschelei?

Die 10 unglaublichsten Gewinnspiel-Lösungen im Deutschen Fernsehen

Erster Bericht der ARD-Sendung "plus minus"
Zweiter Bericht der ARD-Sendung "plus minus"


Bleibt abschließend nur die Frage: Ganz ehrlich, hält iiiiirgendjemand da draußen diese Call-In-Sendungen für wertvoll, transparent, fair und rechtens? Ich denke und hoffe nicht!
4.10.07 20:43
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Knurrunkulus / Website (4.10.07 21:54)
alter. und ich dachte ich hätte schon alles gesehen. aber diese "bitte mal aufs auto schwenken"-nummer schlägt echt ganz eindeutig alles.

boah, habe ich jetzt einen hals.


Sandor (5.10.07 08:26)
Tja - der moralische Werteverfall unserer Gesellschaft formiert sich eben auch in den Massenmedien und prostituiert sich dort noch viel deutlicher als im Alltag.

Ich halte diese Sendungen für absoluten Müll und für ne reine Geldmaschine für die Sender. Dabei wird m.E. wichtiger Sendeplatz vergeudet und zwischen Tittenwerbung und Bezahl-Stöhn-Hotlines rätselt man Tiere, die mit dem Buchstaben "B" anfangen etc. .


Tiuri / Website (10.10.07 18:08)
@Knurri:
Hihi, ja die Aufs-Auto-schwenken-Nummer ist mein Lieblingsausschitt. ^^ Allerdings wollte ich natürlich auf keinen Fall dass Dir jetzt der Kamm schwillt, schließlich musst Du doch in England den fröhlichen Deutschen repräsentieren.

@Sandor:
Tja, nachts läuft halt entweder dieser Call-in-Mist, Sexhotlines oder... "Queer as Folk"! Was eigentlich schon alles über den Stand dieser hervorragenden Serie sagt. ¬.¬ Aber Moment mal: Projektion des moralischen Werteverfalls unserer Geselschaft?? War dafür bisher im Fernsehen nicht "Big Brother" zuständig???
                                                                                                                        


Runefaust (12.10.07 12:28)
Kalkofe ist einfach großarting :-)

Dem Werteverfall würde ich das ganze weniger zuschreiben, eher der unfassbaren Dummheit bei einigen Leuten.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte dieses Weblogs ist der Autor.

https://myblog.de/tiuri
Gratis bloggen bei
myblog.de


kostenloser Counter