No Beautiful Mind - Weblog @ myblog.de














Follow me directly on Twitter:
http://twitter.com/Tiuri7

















Angezockt 2 - X360 Demos auf dem Prüfstand

Wenn ich Euren Comments Glauben schenken darf, kommt diese Rubrik ja ganz gut an. Daher gibt's heute bereits den nächsten Teil davon, ist auch kein Problem da ich schon ziemlich viele Demos angezockt habe. Letztes Mal konnten mich nur 3 von 10 Demos wirklich überzeugen, diesmal sind es immerhin 4 (und ich vergebe auch mal die Höchstwertung ^^).


Legende zur Padskala:

0 Controller = Grottig
1 Controller = Schlecht
2 Controller = Geht so
3 Controller = Gut
4 Controller = Sehr gut
5 Controller = Genial


"BioShock"

[Fakten: Maniac 93%, Gamepro 90%, in Deutschland geschnitten, USK k.J.]

Wer auf die hohen Wertungen der Fachmagazine nicht vertrauen mag, sollte vielleicht einen Blick auf die Demo werfen. Diese vermittelt nämlich sehr schön die extrem dichte Atmosphäre dieses Unterwasser-Shooters. Und grafisch wird sowieso einiges geboten, alleine manche Wassereffekte.. Mich hat die Demo absolut gepackt und auch wenn man sich spielerisch im Vorfeld noch etwas mehr Innovation von "BioShock" erwartet hatte, für mich nach Genuss der Demo schlicht und ergreifend ein Must-Have-Shooter der Xbox 360!



"Burnout IV - Revenge"

[Fakten: Maniac 90%, Gamepro 92%, USK ab12]

Es ist kein Geheimnis dass Teil 3, "Takedown", zu meinen allerliebsten Rennspielen überhaupt gehört. Bei der "Revenge"-Demo fühlte ich mich gleich heimisch, spielerisch isses ja gewohnte Kost. Auch an die Neuerung, in die gleiche Richtung fahrende kleine Autos einfach umsemmeln zu können, gewöhnt man sich sehr schnell. Dazu noch das gewohnt sagenhafte Geschwindigkeitsgefühl - was will man mehr? Zudem auch Grafik und Streckenführung (leider ist's nur eine in der Demo) durchaus zu gefallen wissen. Würde es gern mal in HD spielen...



"Call of Juarez"

[Fakten: Maniac 75%, Gamepro 79%, in Deutschland geschnitten, USK k.J.]

Nach "Gun" das nächste Western-Spiel, das gar nicht mal so uninteressant ist. Vor allem grafisch wird passendes Western-Flair vermittelt, die Schusswechsel - mit der Zeitlupenfunktion garniert - wurden auch recht gut umgesetzt. Schwierig soll's ja unter anderem bei den Sprungpassagen werden, anhand der Demo kann ich dazu aber nichts sagen. Was mich etwas gestört hat waren wie so oft (jaaa, auch bei "Tomb Raider Legend") hier und da unsichtbare Wände. Wenn ich mir vor einem Gartenzaun aus herumliegenden Kisten eine Art Treppe baue und eigentlich über den Zaun kommen MÜSSTE, es aber an einer unsichtbaren Mauer scheitert (auf anderem Wege kommt man dann sehr wohl auf die andere Seite des Zauns), find ich das einfach blöd und ärgerlich. Sowas muss auch nicht sein, selbst wenn es um richtige Levelbegrenzungen geht. Da kann man sich doch was anderes einfallen lassen. Wie dem auch sei, "Call of Juarez" macht einen guten Eindruck, ich bin aber noch unschlüssig ob ich es mir mal kaufen werde... obwohl BS drin vorkommt, ich weiß Sandor.



"Cars"

[Fakten: Maniac 59%, USK o.A.]

Vorschulkinder aufgehorcht, denn dieses Spiel ist augenscheinlich speziell für Euch programmiert worden. Anzocken kann man ein Rennen sowie das aus dem Film bekannte "Traktoren erschrecken". Bei letzterem fragt man sich ob die Traktoren dieses Spiel gezockt haben und dadurch eingepennt sind - es wäre nur allzu verständlich. Das Rennen ist ziemlich öde, die Steuerung für'n Popo und vor allem die Grafik in höchstem Maße langweilig und unspektakulär (dazu noch Popups, einfach unglaublich da die 360 nicht im geringsten gefordert wird!). Im Angesicht der Vorlage - Pixar sind nicht umsonst führend in Sachen CGI-Film - ein regelrechtes Armutszeugnis. Alles in allem wie gesagt ein Game das kleine Kiddies oder Fans des Films (sofern sie kleine Kiddies sind *lol*) eventuell noch erfreuen könnte. ICH lasse diesen 08/15-Lizenzquark lieber im Regal liegen.



"Chromehounds"

[Fakten: Maniac 75%, Gamepro 69%, USK ab16]

Zwei Missionen kann man anzocken, beide haben mir nur wieder bestätigt dass ich Mech-Spiele lieber meinem Kumpel Mäckes überlasse (sagt ja schon sein Name dass er mehr damit anfangen kann *g*). Wenn schon dann eher sowas wie "Mech Assault" auf der alten Xbox, aber "Chromehounds" geht gar nicht. Grafik und Gameplay sind zum einschlafen öde, das unendlich lahme Dahintrotten des Mechs macht mich schier wahnsinnig. Und da denke ich z.B. ich habe eine Mission erfüllt und es passiert einfach nix, ich mache da ein riesiges Lager der Feinde dem Erdboden gleich und nicht mal ein "Good Job!" ertönt aus dem virtuellen Headset. Pah, wenn ich das nächste Mal so ein Game in die Finger bekomme stürze ich mich direkt auf meine Mech-Kameraden, vielleicht wird DANN mal jemand auf mich aufmerksam.. ^^



"Colin McRae - DiRT"

[Fakten: Maniac 86%, Gamepro 90%, USK ab6]

Drei Strecken und drei Fahrzeuge sind in der Demo enthalten, dadurch bekommt man einen ganz guten Einblick ins fertige Game, würde ich mal sagen. Mein Fall waren die "Colin"-Teile nie so wirklich, weil mir das Fahrverhalten einfach zu sehr auf Realismus getrimmt war. Dafür hab ich damals mit dem deutlich arcadelastigeren "V-Rally" auf der Playstation verdammt viel Zeit verbracht. ^^ "DiRT" steuert sich für mich auch wieder etwas zu feinfühlig, vor allem beim Buggy nervte es mich doch ziemlich dass er kaum noch unter Kontrolle zu halten war wenn man mal irgendwo gegen stößt (ob Gegner oder Bande). Grafisch beeindruckt der Titel dagegen auf ganzer Linie. Vor allem tolle Lichteffekte und der Einsatz von Weichzeichner und anderen Filtern machen optisch einiges her, die Fahrzeuge sind auch schön detailliert. Ach ja, und die stylishe Menüführung ist echt mal was neues! Alles in allem zumindest zum Budget-Preis ein Titel den ich vielleicht irgendwann kaufen könnte (wenn sonst grad nix anliegt *g*), Rally-Freunde schlagen eh zu.



"Command & Conquer III - Tiberium Wars"

[Fakten: Maniac 81%, Gamepro 87%, in Deutschland geschnitten, USK ab16]

Viel Auswahl an Echtzeitstrategiespielen hat man als Konsolero ja nicht gerade, für mich auch kein Problem da ich dem Genre nicht sehr verbunden bin (hach, hab ich das schön formuliert *lol*). "Command & Conquer II" jedoch hab ich auf der guten alten PSOne durchaus eine Zeit lang gespielt und obwohl ich kein großes Verlangen danach habe mir C&C3 zu kaufen, hat mich die Demo erstaunlich lange ans Pad gebunden. Daher auch die großzügigen 2 Pads, richtigerweise müssten es wohl 1,5 Pads sein.. Grafik top, Steuerung top, eigentlich gibt es für Fans des Genres (wie gesagt, ich gehöre nicht dazu) keinen Grund sich "Tiberium Wars" nicht ins heimische Daddelzimmer zu holen.



"Def Jam - Icon"

[Fakten: Maniac 77%, Gamepro 77%, USK k.J.]

Wieder ein Genre, das sich meinem Interessengebiet weitestgehend entzieht: Ein Beat'em'Up. Aber während eine Partie "Dead or Alive" oder "Soul Calibur" ja wenigstens kurzzeitig etwas Spaß machen kann, lässt sich das von diesem "Def Jam"-Mist nicht gerade behaupten. Das Spiel ist voll und ganz auf diesen möchtegern-coolen Hip Hop Dreck ausgerichtet, sowohl was die unerträgliche Mucke als auch was die Charaktere und Umgebungen angeht. Dieses Spiel werde ich nach der Demo mit der Kneifzange nicht mehr anfassen, in meinen Augen ganz ganz großer Sondermüll!



"Fight Night Round 3"

[Fakten: Maniac 86%, Gamepro 88%, USK ab16]

Im Menü wurde ich schon wieder mit Hip Hop Musik gequält, zum Glück ertönt diese nicht im eigentlichen Boxkampf. Der gestaltete sich dank der eingängigen Steuerung sogar für mich als Prügelspiel-Laien recht ansehnlich. Und "ansehnlich" ist hier das Stichwort, die Boxer werden nämlich super detailreich dargestellt, besonders spektakuläre Treffer werden in ebenso spektakulären Zeitlupensequenzen (inklusive wohl in HD besonders beeindruckender Blut- und Schweißeffekte) in Szene gesetzt. Das alles ändert natürlich nichts daran dass ich sowas nie spielen würde und von Boxen allgemein üüüberhaupt nichts halte, aber immerhin gibt's dafür 1 Pad - und die Empfehlung an alle Fans des Boxsports (ich nenne es ja nur ungerne Sport, wenn sich arme Irre auf's Maul hauen...), sich dieses Spiel ruhig zu kaufen.



"Ratatouille"

[Fakten: Maniac 53%, USK o.A.]

Überflüssige Lizenzspiele, Teil 764. Die Jüngeren (und Sandor *fg*) mögen sich mit dem 08/15-Spiel ja noch anfreunden können, ich fand's bereits nach kurzer Zeit langweilig. Einfach lieblos zusammengeklöppelt, den Charme des Films nicht im geringsten wiedergebend, auf den Punkt gebracht halt ein typisches Lizenzgame. Mehr muss man dazu nicht sagen, noa.




Ich habe die Woche genutzt und eine weitere Vollversion durchgezockt, hier kommt meine Bewertung dazu:


"Prey - Wir sind die Nächsten"

[Fakten: Maniac 88%, Gamepro 87%, USK k.J.]

So, eigentlich hatte ich den Text hier gestern schon fertig geschrieben, aber dann schmierten mir (aufgrund einer Stromschwankung!?) sowohl PC als auch Xbox 360 komplett ab - und bescherten mir nebenbei bemerkt meinen ersten "Ring of Death"! Wie dem auch sei, ich fange also nochmal von vorne an:
"Prey" nutzt die Doom3-Engine, was man dem Spiel auch sofort ansieht. Das ist nicht negativ gemeint, schließlich gehört "Doom III" neben "Riddick" zu den grafisch besten Titeln der alten Xbox. Anstatt ebenfalls auf Dunkelheit und Schreckmomente zu setzen, zeichnet sich "Prey" jedoch durch andere innovative Gameplayelemente aus: Den sogenannten Wall Walk und den Einsatz diverser Portale. Letztere glänzen ja aktuell in Valves "Orange Box" mit ihrem eigenen kleinen Spiel, hier bekommt man ihr Potential auf jeden Fall schonmal sehr schön zu spüren. Auch das Aufheben der Schwerkraftgesetze mit oder ohne Wall Walk macht richtig Spaß und hebt "Prey" im Zusammenspiel mit den optisch imposanten und (teilweise schön ekligen,) abwechslungsreichen Settings klar über den Shooter-Durchschnitt. Garniert wird das ganze mit einer ansprechenden Ich-muss-meine-von-Außerirdischen-verschleppte-Freundin-retten-Story, wobei auch Kleinigkeiten für Stimmung sorgen, beispielsweise eine Radiotalksendung die Geduldige Spieler immer mal wieder verfolgen können. Ebenfalls erwähnenswert: Man kann nicht sterben, sondern wird bei komplettem Energieverlust für kurze Zeit in eine Geisterwelt versetzt, danach darf man dort weiterspielen wo man draufgegangen ist. Die Idee gefällt mir und nervt auch wirklich nur auf dem Schwierigkeitsgrad "cherokee" (schwer), den ich aber eh nicht empfehlen kann. Da fehlen halt nur die Stellen an denen man sonst seine Energie aufladen kann, was halt dazu führt dass man sehr oft "draufgeht". Was die Alien-Knarren angeht beweisen die Macher Kreativität, vor allem auf die lebendige Krabbler-Granate (der man bei Bedarf einzelne Beinchen ausrupfen kann *g*) muss man erstmal kommen. ^^ Anmerken möchte ich noch dass "Prey" in Deutschland ungeschnitten mit USK18-Freigabe erhältlich ist, sowas gibt's ja leider nicht mehr sehr oft. Ob die USK-Leute genauso entscheiden würden wenn sie wüssten wieviele unschuldige Menschen ich in dem Spiel kaltblütig abgeknallt habe? Aber hey, was will ich machen, die haben nur gejammert und geschrien, das nervte mich zu sehr.. *grins*
Mir hat "Prey" insgesamt sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich auf die Fortsetzung...
Kleine Anekdote noch aus dem Game: An einer Stelle wird's wirklich mal für kurze Zeit finster, lässiger Kommentar des Spielers: "Man, so dark in here. I'm doomed!"

Zu guter Letzt möchte ich Euch noch ein paar von mir gemachte Screenshots zeigen:


Bild 1: Wie viele dieser alten Heizkörper man wohl braucht um ein riesiges Alien-Mutterschiff ordentlich warm zu halten!?
Bild 2: Wir denken immer dass uns Außerirdische angreifen weil sie die Ressourcen der Erde ausbeuten wollen, der eigentliche Grund sind Menschen die mit solch hässlichen Unterhosen gegen die offizielle, intergalaktische Kleiderordnung verstoßen! *rofl*


Bild 1: Ganz eindeutig Lippen, da gebt Ihr mir doch recht oder?
Bild 2: So herum isses richtig. Und Lippen sind's immer noch... nur was für welche...


Glaubt mir, in Bewegung erinnert dieses Teil echt an eine gewisse Körperöffnung, die ich hier nicht näher beschreiben möchte... *schüttel*


4.11.07 12:58
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Twilight / Website (4.11.07 16:54)
Ähm... ok... ziemlich krankes Gegner-Design, vor allem war ich schon etwas verwundert, als ich das Bild gesehen hab - wie ich dann an deiner Beschreibung erkannte war ich wenigstens nicht der Einzige mit der Assoziation der "Lippen"... Oo


Alanar / Website (4.11.07 19:26)
"Prey" habe ich kürzlich durchgespielt und auch ich muss sagen, dass es ein ziemlich cooles Spiel bin. Gerade der Teil mit dem "du kannst nicht wirklich sterben" hat mir als Shooter-Vollniete sehr zugesagt.
Trotz schönem Finale fand ich es aber schade, dass das Spiel mit einem Cliffhanger endete. Andererseits steigert das die Freude über eine (hoffentlich bald) kommende Fortsetzung.
Die deutsche Übersetzung des Spiels hat mich übrigens an einer Stelle zum Lachen gebracht. Unfreiwillig, versteht sich. Wenn man einen der anderen Menschen, die wimmernd in einer Ecke auf dem Alien-Schiff lungern, "erlöst", kommt Tommy im Englischen mit dem Satz "You're better off this way." Die deutschen Untertitel blenden mir darauf den Satz "Du gehts besser da entlang." ein.


Batman (8.11.07 03:26)
Ich habe "Burnout Revenge" in der Vollversion für die 360 gezockt. Gerade online durchaus spaßig und ich war gar nicht mal unerfolgreich.
Wirklich schade an der 360-Fassung sind die teilweise heftigen Ruckler und die langen Ladezeiten... Letzteres hat mich etwas an meine PS2-Variante erinnert, wo man es wahrlich übertrieben hat (ich würde die Entwickler gerne treten... im Crash-Party-Modus oder wie das heißt über 25 Sekunden: JAUTSCH! Was übrigens ein Multiplayer-Modus ist und somit doppelt schmerzt).

Die Demo zu "DiRT" habe ich auch gespielt und kann mich deinen 3 von 5 Controllern anschließen. Wobei mir das Fahrverhalten durchaus zugesagt hat. Ich denke, dass man da recht schnell reinkommen dürfte. Und die Menüführung samt Ladezeiten fand ich auch sehr ansprechend (wobei die Ladezeiten auch hätten kürzer sein können).

Mit "Def Jam Icon" dachte ich zuerst was anfangen zu können. Doch das extrem träge Kampfsystem kann wahrlich nur kurz überzeugen. Hat mich also schon in der Demo gelangweilt, wobei ich gegen einen Kumpel auf jeden Fall sehr kurzweilig meinen Spaß hatte. ^^

Also deiner Meinung zu "Fight Night Round 3" kann ich mich nur zu 100% anschließen. Hab sogar die Vollversion angespielt (mit Freunden durchaus lustig). Wahrlich nichts, was ich als Sportart ansehen würde. Deine Formulierung trifft es genau, wie ich finde.

Da hat wohl der Lustmolch in dir zugeschlagen. ^^ Nette Pics, ob die Entwickler dabei auch an gewisse Körperöffnungen dachten oder es einfach nur zum organisch-Wirken passen sollte, wer weiß? ^^ Ich kenne nur die Demo von "Prey" und fand's ganz nett. Für Shooter-Fans bestimmt ein sattes Vergnügen.

@Alanar: HAHAHAHAHA, wie geil!


Tiuri / Website (10.11.07 17:03)
@Twilight:
Eigentlich isses nur unsere kranke Phantasie, sind wir mal ehrlich.. *lach* Aber Gegner sind auf den Bildern gar nicht zu sehen, ich glaub die sehen auch noch vergleichsweise "normal" aus. ^^

@Alanar:
Ui, also von Dir hatte ich jetzt wirklich nicht erwartet dass Du "Prey" gespielt hast - aus Dir wird ja noch ein richtiger Killerspieler wenn wir nicht aufpassen! Den Cliffhanger am Ende fand ich nicht schlimm, wie Du schon sagst steigert das die Vorfreude auf's Sequel - das ganz bestimmt kommt (nur wann ist die Frage). Das lustige Übersetzungs-Beispiel ist mir gar nicht aufgefallen (danke dafür!), dabei hab ich doch auch brav alle Überlebenden... erlöst. *hehe*

@Batman:
Ruckler und Burnout passt eigentlich wirklich nicht zusammen, zumindest in der Demo war davon nichts zu bemerken. Na ja ich seh's ja dann wenn ich mir "Revenge" irgendwann kaufe.
Lange Ladezeiten sind nicht schön, aber stören mich jetzt auch nicht sooo sehr, zumindest wenn sie nicht mitten im Spiel vorkommen (wie z.B. bei "Baphomets Fluch III" auf der Xbox, da nervte es durchaus!). Vor und nach einem Level bzw. einer Strecke (bei Rennspielen) kümmert mich sowas aber in der Regel eher wenig.
                                                                                                                        

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte dieses Weblogs ist der Autor.

https://myblog.de/tiuri
Gratis bloggen bei
myblog.de


kostenloser Counter