No Beautiful Mind - Weblog @ myblog.de














Follow me directly on Twitter:
http://twitter.com/Tiuri7

















Games Convention 2006 - Der Bericht

Ende August war es wieder soweit, DER Pflichttermin schlechthin für Zocker stand an. Die Games Convention öffnete einmal mehr ihre Pforten und auch wenn es diesmal durchaus einiges zu kritisieren gibt, das Wochenende in Leipzig war definitiv sehr sehr schön... wie jedes Jahr halt. ^^



Doch der Reihe nach:
Aufgrund von ungeschickter Urlaubsplanung konnte mein Kumpel Mäckes entgegen unseres ursprünglichen Vorhabens leider nicht mitkommen (so ein Dödel aber auch! ^^), daher bin ich erstmals alleine gen Osten losgetigert. Den Weg nach Leipzig habe ich auf dem risikoreichen Weg des Schienenverkehrs auf mich genommen - bei der Bahn ja immer spannend ob mal ausnahmsweise alles glatt geht. Und die Vorzeichen standen auch prompt eher schlecht: Direkt hier in Siegen hatte mein erster Zug Verspätung, ein nicht zu unterschätzender Nachteil wenn man bedenkt dass ich in Gießen nur ein paar Minuten Zeit hatte um meinen Anschlußzug zu bekommen (und von Gleis 3 zu Gleis 12 zu spurten). Bei der Rückfahrt war dann in Leipzig der Zug kaputt - auch nicht gerade förderlich für einen reibungslosen Ablauf. Aaaber, was soll ich sagen: Verblüffenderweise hat trotzdem alles funktioniert und so bin ich pünktlich in der "Zone" (*g*) respektive zu Hause angekommen.

Sieben Stunden Zugfahrt und das lästige Schleppen des Gepäcks sind natürlich kein Zuckerschlecken, daher war ich froh als ich endlich bei meiner Stamm-Pension in Plagwitz angekommen war. Dort erwartete mich eine äußerst positive Überraschung, denn dank notwendiger Umplanungen bekam ich ausnahmsweise ein Zimmer im Hotel zugewiesen. D.h. ich war im gleichen Gebäude untergebracht in dem es auch Frühstück gab (die etwas schlichtere Pension ist etwas weiter die Strasse runter gelegen, also musste ich bisher immer morgens rüberlatschen), hatte ein eigenes Bad (Etagenbad kann morgens schonmal lästig sein) und ein Telefon war auch Bestandteil des Zimmers. Wohlgemerkt zum günstigen Preis der Pension! ^^ Von dieser Stelle aus nochmal einen herzlichen Gruß und ein Dankeschön an das Team des Hotels, das wirklich immer sehr nett ist - ich bin jedes Jahr zufrieden muss ich sagen.

Für die Unwissenden sei erwähnt, dass man mit der GC-Eintrittskarte während der Messetage den Öffentlichen Personennahverkehr in Leipzig kostenlos nutzen kann und sowohl meine Pension als auch das Messegelände von der Innenstadt/dem Hauptbahnhof aus prima und problemlos zu erreichen sind. Nächstes Jahr wünsche ich mir nur dass die Linie 14 schon ab ACHT Uhr morgens bis zum Messegelände fährt (tat sie leider erst ab 9 Uhr) - da erspart man sich nämlich die stets völlig überfüllte Linie 16.

Kommen wir zum Samstag, an dem ich pünktlich um kurz nach 9 die Messehallen betreten und auch bis zum Ende, also 20 Uhr, durchgehalten habe. Im Gegensatz zum letzten Jahr fiel der Besucheransturm ab mittags wieder extremer ins Gewicht, d.h. völlig verstopfte Gänge und angekratzte Nerven mussten in Kauf genommen werden. 75000 Menschen soll es an diesem Tag auf die GC verschlagen haben, eine Zahl die beeindruckt und gleichzeitig bedenklich stimmt wenn man ans nächste Jahr denkt. Wie dieses Problem gelöst oder zumindest abgemildert werden könnte ist mir ein Rätsel. Nichtsdestotrotz war es ein toller Tag, halt nur mehr denn je mit kleinen Pausen in der (zum Glück nicht überhitzten) Glashalle versehen. A propos: Das Wetter zeigte sich erfreulicherweise gnädig und so war es eigentlich in den richtigen Momenten immer trocken - während des Tages durfte es ja ruhig mal regnen, ehrlich gesagt tat das der Luft in der Glashalle nur gut und am Samstag wäre drückende Hitze echt mörderisch gewesen bei dem Trubel! Ein kleines bisschen sonniger darf's 2007 aber schon sein wenn's recht ist.
Am Sonntag bin ich ebenfalls pünktlich um 9 Uhr beim Messegelände eingetrudelt, verlassen hab ich die GC dann so gegen 16:00 Uhr - ich musste ja schließlich meinen Zug kriegen und die Ankunftszeit in Siegen (1:00 Uhr) war ja wirklich schon spät genug gelegt. Thx übrigens an Sobbi und meinen Vater, die für mich Taxi gespielt haben. ^^

Nun aber meine Eindrücke und kleinen Anekdoten zum eigentlichen Messegeschehen:
Es wurden vier Hallen genutzt, die drei Majors Sony, Nintendo und Microsoft dabei erstmals auf drei verschiedene Hallen verteilt - was ich für eine gute Idee halte. Von pubertierenden Gehirnazubis gerne mal abschätzig als Schwachsinn und "für'n Arsch" betitelt, gab es auch dieses Mal wieder einen großen "GC Family"-Bereich, in dem Zocker- und Lernsoftware für die Kleinen vorgestellt wurde. Ich kann diesen Aspekt der Messe nur begrüßen, auch wenn für viele ältere Gamer (mich eingeschlossen) dieser Teil nicht gerade sehr interessant ist. Immerhin war dort stets recht wenig Gedränge angesagt, was mich denn auch dazu gebracht hat dort mal "Big Brain Academy" für den Nintendo DS anzuzocken. Die DS-Experten werden jetzt womöglich lachen, doch ich bin mal so frei mein Ergebnis kund zu tun: Ich hatte 623 Punkte (Lv.7), was laut der freundlichen Nintendo-Mitarbeiterin für's erste Mal gar nicht so schlecht ist. Hmm, ob sie ehrlich war oder nur nett sein wollte!? Ich hoffe auf ersteres und darauf dass mir von Euch niemand diese Illusion nimmt! Später am Nintendo-Stand habe ich mir noch einen DS samt "Wario Ware Touch" (oder so ähnlich) ausgeliehen, das waren denn aber auch meine einzigen Berührungspunkte mit den Handhelds. Und ganz ehrlich: Überzeugt hat mich der DS nicht gerade. Jedoch heisst das nix, denn ich konnte mit Handhelds ja eh nie was anfangen. Bevor ich in die nächste Halle pilgern konnte wurde ich übrigens noch zu einer GC-Umfrage genötigt (na gut okay, freundlich gebeten *g*), der Sinn der Aktion muss natürlich in Frage gestellt werden da ich ja von der Messe praktisch noch nichts gesehen hatte.

Wie dem auch sei, einen Gewinner unter den "großen Dreien" zu küren fällt dieses Jahr leicht: Microsoft überzeugte nicht nur mit einem großen, hübschen Stand und einer wie immer durchdachten Bühnenshow, sondern auch mit massig anzockbaren Xbox360-Titeln. Dagegen sah es bei Nintendo bitter aus: Trotz wirklich schönem Stand-Design (hat mir echt gut gefallen, seht Euch die Fotos an!) muss man den Auftritt der traditionsreichen Firma in diesem Jahr mit Totalversagen gleichsetzen. Was im Business Center gezeigt wurde steht auf einem anderen Blatt (tangiert mich aber bei meiner Einschätzung nicht weiter), doch im für die Öffentlichkeit zugänglichen Messebereich gab es außer dem DS nur noch den DS und den DS - und vielleicht noch den DS. KEIN Gamecube (peinlich!) und KEIN Wii (noch peinlicher!) weit und breit - außer einem alt bekannten und eher nichtssagenden Trailer der ab und an auf der Leinwand lief war von der noch in diesem Jahr auf den Markt kommenden "Revolution" nix zu sehen... nicht mal die Konsole als Dummy bzw. in einer Glasvitrine, so wie es Microsoft letztes Jahr mit der 360 gemacht hatte. Man mag jetzt kontern dass auch Sonys PS3 mit Abwesenheit glänzte, dabei würde jedoch ein sehr wichtiger Unterschied nicht bedacht: Nintendo kann mit der Grafik seiner "Next-Gen"-Spiele bisher niemanden vom Hocker reißen, ganz im Gegenteil schrecken optische Totalausfälle ala "Wii Sports Tennis" eher ab. Doch Moment, wie der Konzern mit dem Klempner als Maskottchen immer wieder betont sorgt der Wii ja mit seiner Steuerungsinnovation für ein völlig neues, tolles Spielgefühl. Genau da liegt der Hase begraben: GERADE Nintendo hätte mehr als MS letztes und Sony dieses Jahr die Chance nutzen müssen dem Spieler das SPIELEN mit Wii näher zu bringen - eine bessere Gelegenheit als die Games Convention wird es in Europa vor dem Launch nicht mehr geben. Mindestens Testzocken auf der Bühne hätte es geben müssen (die glücklichen Gamer hätten ja per Gewinnspiel oder anderweitig ausgesucht werden können), doch auch hier leider Fehlanzeige. Sorry Nintendo, aber wie so oft habt Ihr einen schweren Fehler begangen - da bringt mir die dumme Ankündigung einer bald startenden Werbekampagne auch nichts. Zumal ich skeptisch bin ob das großmäulige Versprechen des Typen auf der Bühne gehalten werden kann, nämlich dass jeder von uns in absehbarer Zeit den Wii "vor der eigenen Haustür" anzocken kann. Trotz allem Ärger über Nintendo sag ich jedoch ganz ehrlich: Falls die Steuerung per Wiimote tatsächlich so gut klappt und spaßig ausfällt wie man vielerorts hört, könnte der Wii sehr erfolgreich werden (wie es scheint hat er großes Potenzial!) - ich hoffe nur inständig dass es Nintendo nicht schon wieder versaut.
Weiter zu Sony, die wie schon gesagt ebenfalls keine anzockbare PS3 präsentierten, dafür immerhin eine gemütliche Ecke in der pausenlos Trailer zu kommenden PS3-Titeln liefen - wobei ich nicht den Eindruck hatte die gezeigten Games könnten nicht auch auf der 360 realisiert werden. Meine bescheidene Meinung: Ich wünsche Sony nichts sehnlicher als dass die völlig überteuerte PS3 wie Blei in den Regalen liegen wird, es kann einfach nicht angehen dass man mittlerweile 600 Euro für eine gottverdammte Spielekonsole ausgeben muss! Der/die/das zu ihrer Zeit äußerst leistungsfähige Dreamcast kam für humane 250 Euro auf den Markt - DAS ist ein angemessener Preis für eine neue Konsole. Bitte liebe Zocker, egal wie sehr es Euch beim PS3-Launch in den Fingern juckt, untersützt diesen Preis-Wahnsinn dieses Mal NICHT und wartet auf eine saftige Preissenkung seitens Sony!!! Wegen mir können die sich ihr Blue-Ray in den Hintern schieben, ein DVD-Laufwerk hätte absolut gereicht. By the way: Bei einer der Gamepro-Fragestunden hat André die Fans gefragt wer die PS3 zu teuer findet - es gingen alle Finger in die Höhe. Anschließend wollte er wissen wer sich die Konsole zum Start kauft - da meldete sich gerade mal EINER. Nun, das lässt doch hoffen!? *grins* Neben der PS3-Ecke gab es auf der GC von Sony natürlich auch eine PSP-Area (*gäähn*) sowie einmal mehr die obligatorischen EyeToy-, Singstar- und Buzz-Bereiche. Die PS2 war lange nicht mehr so gut vertreten wie die Jahre zuvor, Spiele wie "Jagdfieber" oder das neue "Spyro" schreckten eher ab. Überhaupt muss ich mich immer wieder wundern warum diese Konsole nach wie vor dermaßen erfolgreich ist, denn grafisch war sie schon immer nicht der Burner und mittlerweile ist sie einfach nur noch total veraltet. Dies merkte ich auch beim Anzocken von "Phantasy Star Universe", dessen kriselige Flimmeroptik nervte wie'd Sau. Da sah PSO auf Dreamcast bedeutend sauberer aus und die nur per Video gezeigte 360-Version von PSU logischerweise auch. Mit Gamepro-Henry (ein alter PSO-Hase!) hab ich mich kurz über das Spiel unterhalten, seltsam dass er meinte es sähe auf der PS2 ziemlich gut aus. Hat er SO niedrige Ansprüche?

Für alle die sich fragen was der gute alte 360-Grad-EA-Stand macht: JA, Electronic Arts hatte ihn auch dieses Mal wieder am Start und so langsam wird es echt langweilig. Klar hat das Teil bestimmt mächtig viel gekostet, aber es wird Zeit für eine neue Idee, nes pas? Moderiert hat bei EA übrigens Michael Neudert, womit die gute alte Tradition gewahrt bleibt, alte Giga Games Recken anderweitig auf der GC einzusetzen. Carsten "der Geschwindigkeitsexperte" Konze ist mir übrigens auch über den Weg gelaufen, ob er ebenfalls irgendwo moderiert hat weiß ich nicht. Wo wir gerade bei Giga sind: Ebenfalls wie üblich mit einer großen Bühne vertreten, hat Giga Games für mich endgültig jeglichen Reiz verloren. Wir erinnern uns: Letztes Jahr war der große Umbruch angesagt, Giga nur noch über Satellit etc. Und jetzt? Ich habe mir ein paar Sendungen teilweise über den Internet-Stream reingezogen und nicht nur dass keiner der liebgewonnenen Teufelskerle mehr dort tätig ist (okay, Felix noch), nein auch von dem Ursprungskonzept und damit dem Charme der Sendung ist nichts mehr übrig geblieben. Jammerschade, wie schnell man eine gute Show zerstört hat. Was wohl Bimon mittlerweile treibt? Na jedenfalls hab ich mir diesmal keine GG-Aufzeichnung angesehen, dafür war ich bei zwei Fragestunden am Gamepro-Stand anwesend. Wie üblich stellten sich Chefredakteuer André und Testcheck-Ikone Henry den Fragen der Fans (Benny war auch dabei) - sofern das aufgrund der extremen Geräuschkulisse des Nachbarstandes möglich war - und neben den obligatorischen Fotos (diesmal endlich auch mit David und Kosta *freu*) blieb auch immer mal Zeit für ein nettes Pläuschchen mit den Redakteuren. Oh und ein cooles (wenn auch für mich mit XL zu großes) Assassins-Creed-T-Shirt gab's auch - musste dafür nur eine "intelligente Frage" stellen... was ich zwar nicht geschafft habe, aber egal. *LOL* Mein kleines bescheidenes Ziel was Goodies angeht ist ja mindestens EIN T-Shirt pro GC zu ergattern. 2003 war es eins von Megaman, 2004 das Gametester-Shirt von Nintendo und 2005 ein Giga Games T-Shirt. Diesmal, und ich bin wahrlich niemand der sich um die Giveaways "prügelt" (gibt ja genug Irre die das tun), bekam ich gleich am Samstag ZWEI T-Shirts! eine Premiere also. ^^ Einmal wie gesagt am Gamepro-Stand, und einmal war es Nils Bokelberg (kennt den noch jemand?), der mir freundlicherweise eins von "Forbidden Siren II" geschenkt hat. Allgemein habe ich das Gefühl dass an Goodies mehr und mehr gespart wird, zumindest abseits der von mir eher gemiedenen Wir-werfen-alles-was-wir-haben-von-der-Bühne-in-die-riesige-aufgestachelte-Menschenmenge-und-sehen-zu-wie-Ihr-Euch-dann-die-Köppe-einschlagt-um-was-abzubekommen-Goodies - denn hier gilt eindeutig: Ich bin zu alt für diese Scheiße! Hmpfh, dazu fällt mir grad ein dass ich am Sonntag Morgen - als noch nicht so viel los war an der XBox-Bühne - so frei war und eine Runde Reise nach Jerusalem mitgemacht habe. Jaaa, ich war grad in der Stimmung. ^^ Aber was soll ich sagen: Nach der zweiten Runde hab ich mich freiwillig verabschiedet, ich war schon total kaputt. Krass, da merkt man dann wirklich dass man alt ist... Anyway, wie Ihr bei den Fotos sehen könnt habe ich immerhin ein paar Giveaways mit nach Hause gebracht - es fehlt eigentlich nur die Luigi-Kappe (hässliche, giftgrüne Kappe mit weißem "L" vorne), die ich am Nintendo-Stand gefangen hab. Grund: Der Typ neben mir hat mich angefleht sie ihm doch bitte für 10 Euro zu verkaufen - einer solchen Bitte KANN ich doch nur Folge leisten. *big smile* Um das Thema abzuschließen: Vor ein paar Jahren (auf der GC 2003) gab es noch jede Menge Spiele-Demos abzugreifen - schade dass es diese mittlerweile gar nicht mehr gibt.

Kommen wir nochmal zurück zur XBox360, für die neben der Vorstellung vom Wireless-Racing-Wheel und der XBox-Live-Vision-Kamera (hierzu war auch Boris Schneider-Johne zugegen) wie bereits erwähnt jede Menge Games zum anzocken bereit standen. Zwar durfte man ein "Gears of War" vergeblich suchen (jedenfalls hab ICH's nirgends gesehen), jedoch warteten zahlreiche andere kommende Titel darauf vom Messebesucher angespielt zu werden. "Lost Planet", "Test Drive Unlimited", "Just Cause", "Crackdown", "Elveon", "Virtua Tennis III", "F.E.A.R.", "Splinter Cell IV", "TimeShift", "Halo III" (kleiner Scherz *g*), "Sonic", "Viva Pinata" und viele viele andere Games zeigten dem Besucher dass Microsoft der nahenden Konkurrenz mit einem starken Lineup entgegen treten wird. Nach 'ner kleinen, erklärenden Einführung einer engagierten Microsoft-Mitarbeiterin hab ich mich übrigens mal kurz an "Viva Pinata" versucht, doch endete dieser Versuch dank meiner sadistischen Ader nur damit dass ich eines der Tiere mit der Schaufel erschlagen habe. Mei das war mir dann schon etwas unangenehm.. Böser Thomas, böser Thomas! Von den nicht anspielbaren Titeln hat mir "Strangehold" am besten gefallen, das sah in der Videovorführung schon ziemlich beeindruckend aus. Könnte ein echtes Action-Highlight werden!

Die Wartezeit am Stand der UT2007- und Strangehold-Vorführung wurde mir verkürzt von Thomas (Cubestar) und Sven (Eiskaltduscher) nebst Anhang, die ich von dieser Stelle schön grüßen möchte! Toll dass der Zufall dafür gesorgt hat dass wir uns getroffen haben. Ach ja, hier der Link zur Seite an der beide tatkräftig mitwirken: GamingFreakz.de!
Der gute Matt vom Mag64 lief mir dieses Mal leider nicht über den Weg, das bedaure ich natürlich. Vielleicht dann wieder 2007!?

Ein paar Kleinigkeiten noch bevor ich endlich zum Ende komme:
Erstens - In meinen Augen gab es diesmal viel zu viel PC-Zeugs auf der Messe, hoffe das wird nächstes Jahr besser wenn Wii und PS3 vertreten sind!
Zweitens - Frauen sollte man keine Fotos knipsen lassen!!
Drittens - ich fordere ein absolutes Rauchverbot auf dem Messegelände, es kann nicht angehen dass man gerade in den Bereichen zugequalmt wird in denen man eigentlich mal verschnaufen oder etwas essen möchte!!!
Viertens - Die Microsoft-Mitarbeiter sollten ein bisschen mehr auf Altersfreigaben achten!!!! Einem höchstens 12-jährigen Jungen als Preis für die gewonnene Reise nach Jerusalem "Perfect Dark Zero" (hat keine Jugendfreigabe!) zu schenken ist etwas daneben - darauf hab ich sie mal dezent hingeweisen. Antwort: "Oh, ähm, na ja, er hat bestimmt einen großen Bruder!"


Mit etwa 183.000 Besuchern hat die diesjährige Games Convention alle Erwartungen der Veranstalter weit übertroffen - und das OHNE spielbare PS3 und Wii. Nicht auszudenken was 2007 dort abgehen könnte - man darf sehr gespannt sein. So Handheld- und PC-lastig die GC 2006 auch ausgefallen ist und so enttäuschend die Messeauftritte von Sony und vor allem Nintendo auch waren - ich kann nicht behaupten dass ich weniger Spaß hatte als die Jahre zuvor. Das Wochenende in Leipzig ist einfach immer eine große Freude, die Atmosphäre auf der Messe sowieso klasse, das BS zahlreich (^^) und die Gelegenheit in Kontakt mit anderen Gamern bzw. Leuten wie den Gamepros, Maniacs etc. zu treten ist einfach eine sehr lohnenswerte Sache. Daher kann mein Fazit wie immer nur lauten: Leipzig, wir sehen uns nächstes Jahr wieder!

Die Bilder zum GC-Wochenende gibt's im nächsten Eintrag, das wird mir hier sonst zu lang. Falls tatsächlich jemand alles gelesen haben sollte: RESPEKT MEIN LIEBER HERR GESANGSVEREIN!


P.S. Ich trau mich nicht diesen Energy Drink aufzumachen den es bei Nintendo gab - weiß jemand wie der schmeckt?? ^^
3.9.06 23:49
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Matze / Website (4.9.06 17:09)
Hallo böser Thomas :D,

ein klasse Bericht - hat mir Spass gemacht ihn zu lesen, obwohl ich mich eigentlich nicht als Gamer bezeichnen würde (die paar Spiele die ich auf der PS2 zocke .... nicht nenneswert *g).

Wenn ich denn einer wäre, hätte ich natürlich jetzt nachgefragt, ob es möglich wäre die Messe im nächsten Jahr gemeinsam zu besuchen - da ich aber wie gesagt nicht wirklich einer bin, ist der "Langeweile-Faktor" doch bestimmt zu hoch.

Es sei denn, wir gehen den Deal ein, dass wir sagen: Ich komm mit auf die GC und Du mit auf Schalke :D :P ... aber neee *g*

Bilder sind auch klasse ... scheint ja wirklich ein tolles Hotelzimmer gewesen zu sein - zumindest sieht das besser aus als jenes, welches ich in Spanien hatte *g*

Gruß,

Matze :D

PS: Tut mir leid dass ich zu den Spielen nix sagen kann - ich bin halt net in der Materie drin! *g


Tiuri / Website (5.9.06 23:49)
@Matze:
Tja, leider leider bist Du kein Zocker, wäre cool wenn Du dieses Hobby mit mir teilen würdest. Natürlich kannst Du auf der GC auch fleißig Singstar spielen, aber auf Dauer würde das wohl wirklich langweilig. ^^ Ich dagegen interessiere mich ja für alles was Heimkonsolen angeht, ätsch. Allgemein Sport- und speziell Fussballspiele gibt's da natürlich oooch - da kriegt man mich eher zu als "auf Schalke". :P

Gibt's Bilder von Deinem Hotelzimmer in Spanien? ^^
                                                                                                                        

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte dieses Weblogs ist der Autor.

https://myblog.de/tiuri
Gratis bloggen bei
myblog.de


kostenloser Counter